Neurostressfragmentierung führt zum Ausbrennen

Wir leben heutzutage in einer ausgeprägten Leistungs- und Informationsgesellschaft, in der sowohl Komplexität als auch Unsicherheit rasant wachsen. In einem sich abkühlenden sozialen Umfeld wird Anerkennung immer mehr über berufliche Erfolge angestrebt und die Menschen somit zu einer ständigen Überlastung verführt.

Anfängliche Erfolge führen sehr schnell zur unkontrollierten Übernahme weiterer Aufgaben, wodurch die Menschen immer weniger in die Entspannung kommen und daraufhin die (für ihre Gesundheit) notwendige Regeneration blockieren. Die Immunreaktion nimmt ab und gleichzeitig werden erste Symptome wie Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwächen oder Realitätsverzerrung oftmals nicht ausreichend gewürdigt.

Hierbei handelt es sich um die ersten Anzeichen einer Entgleisung. Diese entsteht als Folge einer Neurostressfragmentierung, welche eine gestörte Informationsweitergabe durch den Hippocampus an das Stammhirn auslöst.

Die Erfolge stagnieren daraufhin und der Druck steigt bei gleichzeitiger Abnahme der Leistungsfähigkeit. Die Negativspirale nimmt Fahrt auf.

Und genau hier setzt die Arbeit mit der Methode „Neuroimmagination“ an. Ziel ist die Auflösung der Neurostressfragmentierung und somit die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

Meine Neugier und nachhaltige Arbeit mit Menschen haben mich zur Ausbildung als Coach für Neuroimagination ermuntert.

Gerne nehme ich Sie auf meinen einjährigen Ausbildungsweg in Form von Beiträgen rund um das Thema „Neuroimagination“ mit.

Ich freue mich auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen als Leser.

Ihr Businesscoach

Peter Kayser

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.