Selbstwirksamkeit

Die Selbstwirksamkeit ernährt sich aus einem „Starken ICH“ und ermöglicht uns, die Zukunft entsprechend unseren Wünschen zu gestalten. Aber leben wir denn wirklich unsere Wünsche oder sind wir auf AUTOPILOT geschaltet und werden somit ausschließlich unserer Familie, Freunden, Arbeitgeber… gerecht.

Warum stelle ich genau diese Fragen? Ganz einfach. Genau diese Fragen können mir selten von meinen Mitmenschen beantwortet werden. In meinen Coachings darf ich immer wieder erkennen, dass der Coachee die Fragen zum beruflichen Umfeld (oftmals fremdgesteuerte Ziele) genau definiert kann, aber zur eigenen Person und den eigenen Zukunftsvorstellungen keine genauen Vorstellungen hat. Das daraus entstehende Dilemma der Orientierungslosigkeit und der Zerrissenheit zwischen Beruf und Privatleben unterläuft leider sehr elegant die Selbstwirksamkeit. Ziele werden nicht mehr vollumfänglich erreicht und eine wirkungsvolle Selbststeuerung wird schwieriger und schwieriger.

Was gilt es zu tun? Als Grundlage für die Zukunftsgestaltung empfehle ich, als Erstes die Beziehung zu sich selbst zu klären. Die Beantwortung folgender Fragen kann uns dabei unterstützen:

  • Wer bin ich und was kann ich daraus machen?
  • Was tut mir gut im Leben?
  • Was ist wirklich wesentlich in meinem Leben?
  • Was sind meine Visionen, Ziele, Werte in meinem Leben?
  • …und ganz wichtig: Was will ich nicht?

Die Auseinandersetzung mit der eigenen Person ist die Grundlage für eine wirkungsvolle und sanfte Potenzialentfaltung auf dem Weg der eigenen Zielerreichung. Mit dem Thema der Zieldefinition werde ich mich in den nächsten Veröffentlichungen beschäftigen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Selbstreflexion.

Ihr Peter Kayser

Lebe Deine Potenzialentfaltung

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.